Das Jugendhaus

Wir im Jugendhaus bieten Kindern ab der 1. Klasse und Jugendlichen die Möglichkeit zur Freizeitgestaltung an. Ihr findet also vor Ort sowohl Freiräume für eure selbstbestimmten Aktivitäten, als auch feste Angebote. Ihr könnt also zu unseren Öffnungszeiten ganz unverbindlich vorbeikommen und euch das Jugendhaus anschauen und unsere freizeitpädagogischen Angebote nutzen.

Das heißt ihr könnt zu den Öffnungszeiten frei kommen und gehen und entschiedet selbst wie lange ihr euch bei uns aufhalten möchtet. Dazu zählt:

  • PC Raum: hier könnt ihr Spiele spielen, eure Hausaufgaben erledigen, Bewerbungen schreiben und und und (mit Internetzugang sowie der Möglichkeit zu Drucken)
  • Billiard
  • Tischtennis
  • Tischkicker
  • Räumlichkeiten mit Rückzugsmöglichkeiten
  • Info-Point: hier stehen für euch verschiedene aktuelle Informationen zur Verfügung

Neben diesen freizeitpädagogischen Angeboten könnt ihr auch gezielt auf uns zukommen (auch Termine außerhalb unserer Öffnungszeiten sind nach Vereinbarung möglich). Hier helfen wir euch gern bei allem was euch aktuell beschäftigt weiter, wir erarbeiten in einem Beratungsgespräch womit wir euch unterstützen können und stehen euch in den verschiedensten Lebenslagen zur Verfügung:

  • Arbeitswelt: alles zum Thea Stellensuche, Bewerbung schreiben, auf das Vorstellungsgespräch vorbereiten
  • Persönliche Probleme: zu Hause mit den Eltern, mit dem Partner/der Partnerin oder auch in der Schule

Mit diesem abwechslungsreichen Angebot versuchen wir euch ganzheitlich bei der Entwicklung eurer Persönlichkeit zu begleiten, sowie euch in bestimmten Lebenslagen und Situationen zu unterstützen, wie ein großer Bruder oder eine große Schwester. Gern bleiben wir mit euch im Gespräch, da wir auch von euch vieles lernen können, zum Beispiel alles was die Jugend aktuell beschäftigt und up to date ist.

Unsere Mitarbeiter

Zu unseren speziellen Angeboten während unserer Öffnungszeiten zählen wir:

  • Mädchentag: jeden Montag 16:00 – 18:00 Uhr
  • Aufgepasst Club: Jeden Donnerstag 16:00 – 17:00 Uhr
  • Spieleabend: Jeden Donnerstag ab 17:30 Uhr
  • Kochtag: Jeden Freitag ab 17 Uhr

Was es sonst noch zu sagen gibt:

  • Wir freuen uns, wenn du Ideen einbringst und dich dabei beteiligst das Jugendhaus stets nach den Interessen der Kinder und Jugendlichen auszurichten
  • Bei allem was wir mit euch besprechen unterliegen wir der Schweigeflicht, das heißt alles was ihr uns anvertraut dürfen wir nicht weitersagen
  • Wir sind eine Einrichtung der Stadt Asperg und gehören somit keiner Religionsgemeinschaft oder politischen Organisation an
  • Während den Öffnungszeiten findest du immer einen professionellen Ansprechpartner, da alle Mitarbeiter ausgebildete Sozialpädagogen sind.
  • Auch Eltern, die sich über das Angebot informieren oder sich auch ein Bild machen wollen, sind vor Ort immer willkommen

Im Haus selbst gibt es einzelne Regeln zu beachten, die ein freundliches Miteinander ermöglichen:

  • wertschätzender und gewaltfreier Umgang miteinander
  • Vorschriften nach dem Jugendschutz
  • Rauchen und der Konsum von Alkohol ist im Jugendhaus grundsätzlich nicht erlaubt

Mädchenarbeit

In unserer Arbeit stellt ein eine wichtige Ebene da einen sicheren Raum für Mädchen zur Verfügung zu stellen in dem sich diese ohne Bewertung ausprobieren oder auch untereinander einfach über Dinge quatschen können.

Der Mädchentag ist offen für alle Mädchen ab der 1. Klasse, ihr müsst euch nicht anmelden, sondern könnt spontan vorbeikommen oder euch den Termin fest im Kalender notieren. Hier habt ihr einen Freiraum, den ihr mitgestalten könnt, indem wir eure Interessen und Ideen in die Planung einbringen, wir euch aber auch mit Rat und Tat bei allen Fragen, die euch beschäftigen zur Seite stehen.

Einzelne Angebote sind beispielsweise:

  • Schönheit: zum einen Thematisch, zum anderen mit der Möglichkeit Schönheitsmasken auszuprobieren oder auch sich zu schminken
  • Ernährung: wir Kochen und Backen zusammen, reden über das Thema an sich oder schauen wir spontan zaubern können
  • Kreativität: wir basteln zusammen zu verschiedenen Themen (Ostern, Weihnachten, Valentinstag, etc.)  und Materialien (Origami, Holz und und und)

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass wir beim Mädchentag einen koedukativen Bereich der offenen Jugendarbeit anbieten, aber auch einen niederschwelligen Zugang ermöglichen. Daher orientiert sich das Angebot sowohl an den Interessen der Mädchen, als auch an aktuellen Situationen und Lebensabschnitten der teilnehmenden Mädchen.

Mit unsren Angeboten wollen wir das Selbstbewusstsein und Selbstwertgefühl fördern, Freiräume schaffen und bei Fragen und Problemen zu unterstützen.

Unsere Ziele sind:

  • Wir arbeiten lebensweltorientiert und ganzheitlich für und mit Mädchen
  • wir fördern und stärken Mädchen und junge Frauen
  • wir orientieren uns an den Fähigkeiten, Wünschen und Interessen der Besucherinnen
  • Wir wollen Mädchen im Umgang mit den Medien (wie Handy oder PC) sensibilisieren, sowie verschiedene Möglichkeiten vorstellen (Medienpädagogik)
  • Wir wollen in der Gesellschaft vorherrschende Rollenbilder aufzeigen, aufbrechen und gemeinsam reflektieren. Damit unterstützen wir die Mädchen bei der Erarbeitung eines eigenen Rollenbilder, sowie der persönlichen Lebens- und Berufsplanung. (Rollenbilder)
  • Wir schauen uns gemeinsam verschiedene Zukunftsmodelle sowie Berufe an, setzen und mit der individuellen Zukunftswünsche der Mädchen auseinander und versuchen diese bei Ihren Träumen und Wünschen zu unterstützen. (Zukunftsplanung)